Die Macht der Kosmischen Energien

Das Spielchen vom rückläufigen Merkur kennen wir ja bereits. Die Änderung der scheinbaren Laufrichtung der Planeten entgegen ihrer normalen Bewegungsrichtung soll gerade beim Merkur eine Änderung der Bedingungen – in welche Richtung auch immer – bedeuten. Die Welt befindet sich zu dieser Zeit im Wandel. Dieser Zustand wird gern mit Chaos gleich gesetzt, darum ist der rückläufige Merkur auch nicht so beliebt. Viermal soll er dieses Jahr unterwegs sein! Und gleich in zwei Tagen beginnt die erste Reise. Doch keine Panik, der rückläufige Merkur wird sich nur in Erd- und Luftzeichen bewegen. Daher wird es nicht ganz so schlimm.

Und noch besser, ab Ende Februar kommt Pluto zurück, ein Jahrhundertereignis. Pluto markiert neue Strukturen und zerstört, was uns nicht mehr dient. Zeit, alten Ballast loszuwerden.

Unglaublich, die Sonnenstunden in unserer Region sind schon fast in Vergessenheit geraten. Der Gespensterwald in Nienhagen. Ein Fotowettbewerb der Ostseezeitung kürte dieses Foto zum Augustsieger. Lustig, ich habe unzählige Fotos mit dem gleichen Motiv.

Ein energiereicher Einstieg ins Jahr 2022. Letztes Jahr wars ähnlich. Anfang Januar gabs noch den rückläufigen Merkur und jeder wartete darauf, dass er endlich verschwindet. Ab März sollte alles besser werden. Und wars so? Ich erinnere mich, dass ich im März ziemlich durchhing, so sehr dass ich im April nach München geflüchtet bin. Natürlich hat sich einiges im Laufe des Jahres geändert, insbesondere mit dem Sommer. Doch ich weissage, wenn sich dieses Wetter hier nicht bald ändert, wird der rückläufige Merkur ein riesiges Chaos in der „Villa Lilo“ (so haben wir nun unser Haus getauft. Nach meiner Oma Lilo.) hinterlassen. Grau, grau, grau … keine Sonne, nicht annähernd ein Stückchen blauer Himmel. Mir fällt nichts mehr zum Schönreden ein.

Bei dem Wetter, das übrigens schon seit November anhält, ist es kaum zu glauben, dass wir in dieser Region ein sonnenreiches Jahr gehabt haben sollen. Die Ostseeküsten sollen mit 1800 Sonnenstunden sogar deutschlandweit zu den Spitzenreitern gehören.

Und noch was Interessantes hatte ich gelesen: Eine Auswertung von Suchmaschinen hatte gezeigt, dass Bad Doberan von den Ostseeregionen mit am meisten gesucht wurde. Faszinierend. Natürlich war mein erster Gedanke, dass es nur an meinem Blog liegen kann. Nun müssen erst einmal alle Leser googeln, wo Bad Doberan liegt (grins). Doch die Gegend hier kann wirklich mit voller Selbstbewusstsein eine gewisse Schönheit für sich verbuchen, besonders wenn die Sonne scheint. Bei diesem Wetter voller Tristheit, kann ich selbst nichts Aufregendes an der Ostsee entdecken.

Nein, wir hadern generell nicht mit unserem neuen Zuhause, vielleicht nur ein bissel, wenn ich nicht mehr weiß, welche Energiequelle ich noch anzapfen kann. Und da hoffe ich nun auf ein wenig Güte des rückläufigen Merkurs.

In anderen Sinne hoffen wir auch darauf, auf das Wohlwollen der kosmischen Kräfte: Voller Elan haben wir nämlich die Hausangelegenheiten wieder angepackt und Kontakt zu Banken aufgenommen. Geleitet von der Energie und den guten Grundsätzen wollten wir die restlichen Baustellen um dieses Haus anpacken und loslegen, doch nun ist das eingetreten, was wir befürchtet hatten: Da das Haus noch immer meiner Oma gehört (sie ist dement im Pflegeheim), kann keine Grundbuchbestellung erfolgen. Mit anderen Worten: Ist es nicht möglich, dass die Kreditschuld ins Grundbuch eingetragen wird, gibt es auch keinen super günstigen erfolgversprechenden kfw-Kredit! Nun wurden wir erst einmal ausgebremst und brauchen einen Plan B. Ohne Kredit, keine (energetische) Haussanierung, ohne Haussanierung keine Mieter und einen weiteren kalten Winter und keine Hauseinweihungsparty im Juli. Da hilft wohl nur noch ein Lottogewinn.

So bleibt uns in diesem Moment die Hoffnung auf Pluto im Februar. Wir hoffen auf neue Strukturen in Form einer Finanzspritze.

Und wenn alle Stricke reißen, bleibt uns noch ab Mitte Juli bis Ende 2022 der Nordknoten, ein Schicksalspunkt, der mit Uranus in Konjunktion (eine scheinbare Begegnung zweier Himmelsobjekte) treten wird. Das bedeutet Veränderung, Freiheit und Befreiung. Innovative Ereignisse oder Entwicklungen sind zu erwarten. Bei so viel kosmischer Energie haben wir also keine andere Möglichkeit, offen für neues zu sein.

Und wenn das nicht ausreicht … wir sind so und so 2022 im Jupiter-Einfluss (ab März). Jupiter, der größte Planet in unserem Sonnensystem und vor lauter Erleuchtung und Größe nicht mehr zu toppen. Er ist die höchste römische Gottheit. Der Jupiter steht für Optimismus, Expansion, Glück, Antrieb, Gerechtigkeit, Sinn, Wanderlust, Erfüllung.

Also, gibt es noch Zweifel, mit voller Zuversicht ins Jahr 2022 zu starten? Tatsächlich sind wir positiv gestimmt. Vielleicht sind wir noch vernebelt von unserer Silvesterparty, aber wir sind zuversichtlich. Und der blaue Himmel wird auch bald kommen … also irgendwann muss es ja mal vorbei sein (hab Jürgen angedroht, dass wir zurück gehen, wenn nicht endlich mal die Sonne scheint).

Und bis dahin jagen wir der Sonne hinterher …

Steilküste in Nienhagen. Es gibt tatsächlich wenige Tage mit zwei Sonnenstunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s